Kinshasa Kids

Der Film “Kinshasa Kids” hat mit dem Thema Coltan nichts zu tun, dafür um so mehr mit Kongo. Das Besondere daran ist, das man trotz Allem, auch in Kongo noch Hoffnung haben kann.
30.000 Kinder, die der Hexerei bezichtigt werden und deshalb aus ihrem Zuhause vertrieben wurden, leben in den Straßen von Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. Der Spielfilm “Kinshasa Kids” von Marc-Henri Wajnberg erzählt mit einem fast schon dokumentarischen anmutenden Blick auf die harten Lebensumstände der Kinder von José und seinen Freunden, die sich zu einer Band zusammenfinden und Musik auf selbstgemachten Instrumenten machen.